Motorsport International
Glock bringt sich in Bahrain in Position

Zum Saisonauftakt der GP2-Serie in Bahrain hat Timo Glock seine Ambitionen auf den Titel unterstrichen. Der Formel-1-Testfahrer fuhr gleich zweimal auf das Podest und ist damit Zweiter der Gesamtwertung.

Gelungener Saisonauftakt für Timo Glock in der GP2-Serie: In Bahrain ist der Wersauer trotz eines Crashs gleich zweimal aufs Podest gefahren und hat Titelhoffnungen geweckt. Nachdem der bei BMW unter Vertrag stehende Pilot im Hauptrennen 8,1 Sekunden Rückstand auf den italienischen Sieger Luca Filippi gehabt hatte, fehlten im Sprint 3,1 Sekunden auf Nicolas Lapierre (Frankreich). In der Gesamtwertung ist der mit der schnellsten Runde glänzende Glock mit 14 Punkten Zweiter hinter Filippi (16).

Ein starkes Debüt feierte der Brasilianer Bruno Senna, der Neffe der tödlich verunglückten Formel-1-Legende Ayrton Senna, als Vierter und Achter. Der als Testfahrer bei Red Bull in der Formel 1 aktive Michael Ammermüller (Pocking) blieb dagegen als Zehnter und Siebter ohne Punkte. Zudem zog er sich bei einem Unfall eine Verstauchung des rechten Handgelenks zu.

"Der Titel ist mein Ziel"

"Die beiden zweiten Plätze waren diesmal das Maximum, ein fast perfekter Start. Aber der Titel ist mein Ziel", erklärte Glock: "Im ersten Rennen hatte ich gleich einen Crash, dann war die Spur krumm und später hat das eine Rad geeiert. Da hatte ich Glück, ins Ziel zu kommen."

Nico Rosberg (Wiesbaden/Williams) und Lewis Hamilton (Großbritannien/Mclaren-Mercedes) hatten nach ihrem Titelgewinn in der "Ausbildungsserie" den Sprung in die Formel 1 geschafft - genau das will Glock jetzt schaffen.

Insgesamt gibt es elf Rennwochenenden mit jeweils einem Lauf samstags und sonntags (alle live bei Premiere). Die nächsten Rennen finden am 12./13. Mai im Rahmen des Großen Formel-1-Preises von Spanien in Barcelona statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%