Motorsport International
Hülkenberg fährt in Monaco auf Rang drei

Nico Hülkenberg hat beim zweiten GP2-Rennen in Monaco den dritten Platz belegt. Überschattet wurde das Rennen von einem schweren Unfall des Gesamtführenden Romain Grosjean.

Ein schwerer Unfall des Gesamtführenden Romain Grosjean hat das zweite GP2-Rennen in Monaco und den ersten Podestplatz des Deutschen Nico Hülkenberg überschattet. Das Fahrzeug des Franzosen, der am Freitag seinen zweiten Sieg im dritten Rennen gefeiert hatte, hob ab und landete mit einem heftigen Schlag in den Fangzäunen. Wegen weit verstreuter Trümmerteile brach die Rennleitung den Lauf nach 28 von 30 geplanten Runden ab; Grosjean verletzte sich offenbar aber nicht schwer.

Den Sieg eroberte der vor dem Belgier Jerome d'Ambrosio und Hülkenberg (Emmerich). Der Champion der Formel-3-Euroserie, der von Michael Schumachers Manager Willi Weber betreut wird, schaffte somit seinen ersten Podestplatz. Am Freitag hatte der 21-Jährige als Fünfter seine ersten Punkte geholt und war dabei wegen Abkürzung der ersten Kurve beim Startvorgang mit einer 25-Sekunden-Strafe noch um einen Rang zurückgestuft worden.

In der Gesamtwertung führt Grosjean weiter mit 31 Punkten vor dem Russen Witali Petrow und d'Ambrosio (beide 18). Hülkenberg ist mit acht Punkten Sechster.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%