Motorsport International
Lada will sich bei Tourenwagen-WM etablieren

Russische Ladas werden demnächst für zumindest drei Jahre die Tourenwagen-WM beleben. Ab dem kommenden Jahr sollen zwei 2 110-Modelle an den Start gehen.

Mindestens drei Jahre lang wird die Tourenwagen-WM um einen "exotischen" neuen Hersteller reicher. Der russische Automobil-Hersteller Lada, im Westen bislang eher für robuste, denn schnelle Automobile bekannt, wird im kommenden Jahr mit zwei Fahrzeugen des Modells 2 110 an den Start gehen. Das gab der Konzern offiziell bekannt. Der Prototyp wurde in Moskau bereits der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Mittelklasse-Limousinen werden vom deutschen Team Mtec Sport in Waldsolms entwickelt, vorbereitet und eingesetzt. Das hessische Team hat bisher vornehmlich auf dem Rallye-Sektor mit den Russen zusammengearbeitet.

Die frontgetriebene viertürige Stufenheck-Version hat bereits erste Windkanaltests absolviert. Das Zweiliter-Triebwerk kommt von Opel und wird auch erfolgreich in der Formel-3-Euroserie eingesetzt. Erste Testfahrten sind im Februar 2006 geplant. Der Saisonauftakt zur WM findet am 2. April 2006 in Monza/Italien statt. Die beiden Piloten werden erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Laut Lada-Generaldirektor Witali Wiltschik soll die erste WM-Saison als Testjahr genutzt werden. Ab 2007 wollen die Russen dann mit dem optisch stark überarbeiteten Modell "Priora" antreten. Lada ist neben Alfa Romeo, BMW, Chevrolet, Ford, Honda, Peugeot und Seat die achte Marke, die sich in der WM engagiert.

Der russische Hersteller blickt auf eine 35-jährige Tradition im Motorsport zurück. In der DDR feierte der Lada Nova in den achtziger Jahren viele Klassensiege in diversen Tourenwagen-Meisterschaften. In Russland und angrenzenden Staaten waren diverse heckangetriebene Modelle auf der Rundstrecke und bei Rallyes beliebte Fahrzeug im Breitensport. In der russischen Tourenwagen-Meisterschaft 2005 hat Lada werksseitig zwei Fahrzeuge eingesetzt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%