Motorsport International
Pantano bleibt in der GP2-Rennserie vorne

Auch das vorzeitige Aus beim Sprintrennen auf dem Hockenheimring am Sonntag änderte nichts an der deutlichen Gesamtführung von Giorgio Pantano in der GP2-Rennserie.

Giorgio Pantano bleibt in der GP2-Rennserie souverän in Führung. Der Italiener schied beim Sprintrennen am Sonntag zwar aus, profitierte aber von der Disziplinarstrafe gegen den Samstags-Sieger Romain Grosjean. In der Gesamtwertung führt Pantano nun mit 15 Punkten Vorsprung vor dem Brasilianer Bruno Senna, der am Sonntag hinter Karun Chandhok (Indien) und dem Österreicher Andreas Zuber Dritter wurde.

Am Samstag hatte Grosjean das erste von zwei Rennen der GP2 auf dem Hockenheimring gewonnen, doch am späten Abend bekam der 22 Jahre alte Franzose am Grünen Tisch eine 25-Sekunden-Strafe aufgebrummt und musste Pantano den Sieg überlassen. Grosjean, der am Sonntag Vierter wurde, hatte trotz gelber Flaggen den Esten Marko Asmer überrundet.

Maximalausbeute von 13 Punkten

Dadurch konnte Pantano, der in einem am Ende durch einen heftigen Regenschauer chaotischen Rennen zunächst Zweiter vor dem Portugiesen Alvaro Parente geworden war, am Samstag die Maximalausbeute von 13 Punkten einstreichen.

Senna hatte Platz vier belegt. Der Neffe der Formel-1-Legende Ayrton Senna wird bei mehreren Teams aus der Königsklasse als künftiger Fahrer gehandelt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%