Motorsport International
Priaulx und Farfus siegen bei Tourenwagen-WM

Beim Saisonauftakt der Tourenwagen-WM in Monza haben Andy Priaulx (BMW 320si) und Augusto Farfus im Alfa Romeo 156 die Tagessiege geholt. Yvan Muller (Seat Leon) übernahm trotzdem die Führung in der Gesamtwertung.

Obwohl Titelverteidiger Andy Priaulx aus Großbritannien im BMW 320si und der Italiener Augusto Farfus im Alfa Romeo 156 die beiden Auftaktläufe der Tourenwagen-WM im italienischen Monza gewonnen haben, übernahm der Franzose Yvan Muller im Seat Leon die Führung im Gesamtklassement. Der WM-Neuling landete in beiden Läufen auf dem zweiten Platz und liegt mit 16 Punkten fünf Zähler vor Farfus und sechs Punkte vor Priaulx, der bei der Rennpremiere des BMW 320si gleich für die erste Trainingsbestzeit und den ersten Sieg des neuen Münchner Modells sorgte.

Müller im ersten Lauf stark

Die drei deutschen Teilnehmer erreichten eine durchwachsene Gesamtbilanz. Vizeweltmeister Dirk Müller (Burbach) verpasste in seinem Schnitzer-BMW 320si als Vierter in Lauf eins nur um 0,3 Sekunden einen Podestplatz. In Lauf zwei flog der 30-Jährige ebenso spektakulär wie sein Markenkollege Priaulx frontal in einen Reifenstapel, nachdem sich die beiden BMW-Fahrer mit Seat-Pilot James Thompson (Großbritannien) nicht über die "Vorfahrt" einigen konnten. An beiden BMW entstand Totalschaden.

Auch der ehemalige Formel-3 000-Europameister Jörg Müller aus Hückelhoven musste im zweiten Schnitzer-BMW 320si nach unverschuldeten Unfällen jeweils vorzeitig aufgeben. Halbwegs zufrieden konnte lediglich Peter Terting (Kempten) sein. Nach Motorproblemen im Qualifying kämpfte sich der frühere DTM-Pilot vom letzten Startplatz kommend bravourös bis auf Rang 13 nach vorne und sicherte sich anschließend als Achter wenigstens noch einen WM-Punkt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%