Motorsport International
Renndebüt des neuen Audi R15 in Florida

Der neue Audi R15 TDI wird am 21. März beim 12-Stunden-Rennen in Sebring/Florida vorgestellt und einer Generalprobe unterzogen. Erste Testfahrten waren bereits erfolgreich.

Die Weltpremiere des neuen Audi R15 TDI findet in Sebring/Florida statt. Dabei wird der neue Diesel-Sportwagen der Ingolstädter beim berühmten 12-Stunden-Rennen am 21. März einem Härtetest unterzogen. Für Audi ist es die Generalprobe und der einzige Renneinsatz vor dem Saisonhöhepunkt am 13./14. Juni in Le Mans.

"Bisher hat der R15 TDI das gehalten, was wir uns von ihm versprochen haben. Nun muss er sich auch im Renneinsatz beweisen. Sebring ist ein besonders hartes Rennen und daher gut geeignet, kleinste Schwächen aufzudecken", erklärt Audi-Motorsportchef Wolfgang Ullrich.

Testfahrten waren erfolgreich

Der neue Audi unterscheidet sich deutlich von seinem Vorgänger und verfügt über zahlreiche technisch innovative Detaillösungen. Erste geheime Testfahrten mit dem neuen Diesel-Prototyp sind laut Audi erfolgreich verlaufen.

Die beiden Sportwagen des Audi Sport Team Joest werden von den amtierenden Le-Mans-Siegern Rinaldo Capello/Tom Kristensen/Allan Mcnish (Italien/Dänemark/Großbritannien) sowie Lucas Luhr/Mike Rockenfeller/Marco Werner (Koblenz/Neuwied/Ermatingen) pilotiert. Die "Herren der Ringe" haben den Langstreckenklassiker in Sebring, der auch den Saisonauftakt der American Le Mans Series (Alms) bildet, von 2000 bis 2007 achtmal in Folge gewonnen und standen zuletzt neunmal in Serie auf der Pole Position.

In Sebring kommt es auch wieder zum Duell der beiden Diesel-Giganten, denn neben Audi testet auch der große Rivale Peugeot zwei seiner neuen 908 HDi im Hinblick auf Le Mans. 2008 nutzte Porsche die Schwächen der Diesel-Konkurrenten und feierte mit seinem Benziner überraschend den 18. Gesamtsieg in Sebring.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%