Motorsport International
Tavano und Farfus lassen Alfa Romeo jubeln

Zwei Doppelsiege hat Alfa Romeo beim elften Saisonlauf der Tourenwagen-Weltmeisterschaft in Mexiko gefeiert. Der Italiener Salvatore Tavano gewann das erste Rennen, Augusto Farfus aus Brasilien siegte im zweiten Lauf.

Alfa Romeo gab beim elften Saisonlauf der Tourenwagen-Weltmeisterschaft mit zwei Doppelsiegen das Tempo vor. In Puebla/Mexiko gewann im ersten Rennen der Italiener Salvatore Tavano vor seinem Teamkollegen Augusto Farfus aus Brasilien. Den zweiten Lauf sicherte sich anschließend Farfus vor Gianni Morbidelli (Italien).

Als einziger deutscher Pilot konnte sich BMW-Werksfahrer Dirk Müller aus Köln mit den Rängen sechs und vier Meisterschaftspunkte sichern. Teamkollege Jörg Müller (Hückelhoven) blieb dagegen ebenso punktlos wie Peter Terting (Kempten/Seat).

Mit zwei fünften Plätzen übernahm Seat-Werksfahrer James Thompson erstmals die WM-Führung. Der Brite hat mit 49 Punkten drei Zähler Vorsprung vor Farfus (46) und Titelverteidiger und Landsmann Andy Priaulx (46), der in seinem werksunterstützten BMW 320si die Plätze 18 und sieben belegte. Sein Markenkollege Dirk Müller konnte sich vom sechsten auf den fünften Platz (40 Punkte) verbessern.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%