Motorsport International
Team Deutschland feiert in China A1-GP-Titel

Nico Hülkenberg hat seinem Team Deutschland in Schanghai/China den vorzeitigen Titelgewinn in der A1-GP-Serie gesichert. Der 19-Jährige belegte im Sprint- und im Hauptrennen den dritten Platz.

Das Team Deutschalnd konnte bereits in Schanghai/China den Titelgewinn in der A1-GP-Serie feiern. Nachwuchsrennfahrer Nico Hülkenberg (Emmerich) verhalf seinem Team durch zwei Podiumsplätze zum Sieg. Der 19 Jahre alte Rheinländer belegte im Sprint- und im Hauptrennen den dritten Gesamtrang.

Damit ist das von Michael Schumachers Manager Willi Weber geleitete deutsche Team mit 113 Punkten und 23 Zählern Vorsprung vor Neuseeland beim Saisonfinale am 29. April in Brands Hatch (Großbritannien) nicht mehr einzuholen.

Den Sieg im Sprintrennen sicherte sich der Brite Robbie Kerr vor Jonny Reid. Anschließend drehte der Neuseeländer den Spieß um und gewann vor Kerr.

Hülkenberg: "Es war nicht so leicht, wie es aussah"

"Ich bin erleichtert, dass wir den Titel schon hier gewonnen haben. Vielen Dank an das gesamte Team. Wir sind zwar mit 27 Punkten Vorsprung nach China gereist, aber es war dann doch nicht so leicht, wie es aussah", meinte Hülkenberg, der von der Speed-Academy der Deutschen Post ausgebildet und gefördert wird.

Der schnelle "Postbote" war mit acht Siegen (drei in Sprint- und fünf in Hauptrennen) der überragende Fahrer im sogenannten "Weltcup des Motorsports". Nach Frankreich in der Premierensaison 2006 ist Deutschland nun der zweite Gewinner des Nationen-Cups.

Manager Weber lobt Hülkenbergs kluge Taktik

"Ich bin sehr glücklich, dass wir unser Saisonziel vorzeitig erreicht haben. Nico ist heute zweimal taktisch klug auf Platz drei gefahren, um die Punkte zu sichern. Das war in Ordnung", meinte Teamchef Weber, der Hülkenberg nun in der Formel-3-Euroserie zum Erfolg führen will.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%