Motorsport International
Wieder tödlicher Unfall bei Bathurst-Rennen

Das berühmte 1 000-Meilen-Rennen von Bathurst/Australien hat wieder ein Leben gefordert. Mark Porter erlag seinen schweren Verletzungen, die der 31-Jährige bei einem Unfall während eines Rahmenrennens erlitten hatte.

Das berühmte 1 000-Meilen-Rennen von Bathurst in Australien bleibt weiter lebensgefährlich. Der Wettkampf wurde abermals von einem tödlichen Unfall überschattet. Nach einer Kollision mit einem anderen Auto in einem Rahmenrennen erlag Mark Porter (31) im Royal Prince Alfred Hospital in Sydney seinen schweren Kopfverletzungen.

Porter ist bereits der vierte Fahrer, der bei der alljährlich stattfindenden Veranstaltung ums Leben kam. Vor ihm starben Mike Burgmann (1988), der ehemalige Formel-1-Weltmeister Denny Hulme (1992) und Don Watson (1994). Hulme erlag damals im Alter von 56 Jahren in seinem BMW M3 einem Herzinfarkt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%