Motorsport Motorrad
Bradl bester Deutscher im Freien Training

Im Freien Training zum Großen Preis von Japan hat Stefan Bradl in der 125er Klasse den dritten Rang belegt. Der Zahlinger war vor Sandro Cortese und Jonas Folger bester Deutscher.

Motorrad-Pilot Stefan Bradl hat auf seiner Aprilia im Freien Training zum Großen Preis von Japan in Motegi als bester deutscher Fahrer Platz drei belegt. Der Zahlinger benötigte in der 125er Klasse 2:01,029 Minuten und war damit schneller als Sandro Cortese (Berkheim/Derbi/2:01,797 Minuten) als Neunter und Jonas Folger (Schwindegg/Aprilia/2:02,698) auf Rang 14. Bestzeit fuhr der Italiener Andrea Iannone (Aprilia) in 2:00,685 Minuten.

"Das lief alles ganz gut, ich war immer an der Spitze dabei und wir konnten auch schon ein gutes Setup erarbeiten", sagte Bradl, der beim WM-Auftakt in Katar Achter geworden war und damit hinter Cortese (Dritter) und Folger (Sechster) lag.

Die Zeiten des Freien Trainings vom Freitag haben ab dieser Saison aber keinen Einfluss auf die Startaufstellung, diese wird in allen drei Klassen nur noch in einem Qualifying am Samstag ermittelt.

In der Moto-GP-Klasse fuhr der italienische Weltmeister Valentino Rossi (Yamaha) in 1:48,545 Minuten die Bestzeit vor Saisonauftakt-Sieger Casey Stoner (Australien/Ducati/1:48,601).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%