Motorsport Motorrad
Bradl bleibt offenbar auch 2010 in der Motorrad-WM

Trotz einer bisher enttäuschenden Saison kann Aprilia-Pilot Stefan Bradl wohl auch 2010 in der Motorrad-WM fahren. Auch Sandro Cortese darf auf einen neuen Vertrag hoffen.

Der Verbleib von Stefan Bradl in der Motorrad-WM ist trotz enttäuschender Ergebnisse offenbar gesichert. Nach SID-Informationen haben der WM-Vierte des Vorjahres und Teamchef Stefan Kiefer grundsätzliche Einigkeit über eine weitere Zusammenarbeit erzielt. Vertraglich besiegelt ist diese jedoch noch nicht. Dies liegt unter anderem daran, dass noch offen ist, ob Bradl 2010 in der 125er-Klasse bleiben oder in die neu gegründete Moto2-Klasse aufsteigen wird. Das wiederum hängt auch von der Zahl der Sponsoren ab.

Vertreter von Bradls Hauptsponsor (Viessmann) waren am Sonntag beim Rennen in Indianapolis. Bradl hatte sich dabei trotz schmerzhafter Prellungen nach einem Trainingssturz vom 15. Startplatz auf Rang sieben vorgearbeitet. Der als Titelaspirant gestartete Sohn des früheren Vize-Weltmeisters Helmut Bradl wartet nach Stürzen und technischen Defekten noch auf den ersten Podestplatz der Saison und belegt in der WM-Wertung nur Rang zehn.

Cortese mit guten Chancen auf neuen Vertrag

Sandro Cortese ist im Team von Vorjahres-Weltmeister Mike di Meglio (Frankreich) derzeit nur WM-Achter, scheint seinen Teamchef aber inzwischen überzeugt zu haben und hat ebenfalls gute Chancen auf einen neuen Vertrag. "Sandro wird von Rennen zu Rennen besser", sagte der Finne Aki Ajo.

Die Reise nach Indianapolis, wo Cortese nach Startplatz zwei in der ersten Runde stürzte, sieht Ajo trotzdem positiv: "Es war ein gutes Wochenende für Sandro. Im Qualifying war er sehr stark, und was im Rennen passiert ist, ist einfach nur schade." Der Vertrag von Shootingstar Jonas Folger ist bereits bis 2010 verlängert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%