Motorsport Motorrad
Bradl nach Sturz nur 13. im Qualifying

Stefan Bradl hat beim Qualifying zum Großen Preis von Japan in Motegi nach einem Sturz eine gute Ausgangsposition für das Rennen verpasst. Der 17-Jährige landete nur auf Rang 13, blieb aber unverletzt.

Stefan Bradl wurde beim Qualifying zum Großen Preis von Japan in Motegi vom Pech verfolgt. Der 17 Jahre alte Aprilia-Pilot stürzte zehn Minuten vor dem Ende des Qualifyings und verpasste somit eine gute Ausgangsposition für das Rennen am Sonntag. Bradl (1:59,346 Minuten) blieb bei dem Sturz aber offenbar unverletzt und startet von Rang 13 aus ins Rennen der Klasse bis 125ccm. Drei Plätze vor ihm liegt Sandro Cortese (Berkheim/Aprilia/1:58,391), die Pole Position nimmt zum achten Mal in dieser Saison der Italiener Mattia Pasini (Aprilia/1:57,301) ein.

Heidolf enttäuscht

Unterdessen musste Dirk Heidolf (Hohenstein-Ernstthal/Aprilia/1:55,182) in der Viertelliterklasse mit Rang 20 vorlieb nehmen. Von ganz vorne startet der japanische Lokalmatador Shuhei Aoyama (Honda/1:51,327). In der Motogp-Klasse, wo der einzige deutsche Fahrer Alex Hofmann am vergangenen Montag wegen angeblicher Arbeitsverweigerung von seinem Rennstall fristlos entlassen wurde, zeichnet sich unterdessen eine erneute Verschiebung der Titel-Entscheidung an.

WM-Spitzenreiter Casey Stoner (Australien/Ducati/1:47,121) geht nur von Rang neun aus ins Rennen, sein Rivale Valentino Rossi (Italien/Yamaha/1:46,255) dagegen von Platz zwei neben Pole-Inhaber Dani Pedrosa (Spanien/Honda/1:45,864). Stoner muss vor Rossi ins Ziel kommen, um seinen ersten Titel in der "Königsklasse" schon nach dem viertletzten Rennen sicher zu haben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%