Motorsport Motorrad
Bradl rast im ersten Qualifying auf Platz vier

Auch beim Grand-Prix-Wochenende in Jerez zeigt sich Stefan Bradl in starker Form. Im ersten Qualifying zum zweiten WM-Lauf fuhr der 18-Jährige die viertbeste Zeit.

Deutschlands Motorrad-Ass Stefan Bradl fährt auch beim zweiten WM-Wochenende in Jerez um die Spitzenränge mit. Der 18-Jährige, in Katar überraschend Dritter, fuhr im ersten Qualifying in 1:48,412 Minuten die viertbeste Tageszeit und lag damit 0,334 Sekunden hinter Nicolas Terol (beide Aprilia) aus Spanien, dem am Freitagnachmittag in 1:48,078 die Bestzeit in der 125er-Klasse gelang.

Sandro Cortese (Berkheim/Aprilia) landete dagegen mit 0,942 Sekunden Rückstand auf Rang 15, vier Plätze hinter Weltmeister Gabor Talmacsi aus Ungarn. Robin Lässer (Isny/Aprilia) belegte abgeschlagen den 28. Rang, fast drei Sekunden trennten ihn von der Bestzeit. Katar-Sieger Sergio Gadea (Spanien/Aprilia) fuhr auf Platz zehn.

Bei den 250ern nimmt der beim Auftakt drittplatzierte Finne Mika Kallio (KTM/1:43,111) die Pole Position ein, in der Königsklasse Motogp der in Katar mit Platz zwei überraschend starke 250er-Weltmeister Jorge Lorenzo (Spanien/Yamaha/1:40,321). Sein Teamkollege, der siebenmalige Weltmeister Valentino Rossi (Italien/1:40,364), wurde Zweiter, Titelverteidiger und Katar-Sieger Casey Stoner (Ducati/1:40,815) nur Fünfter. In den beiden großen Klassen sind in dieser Saison keine deutschen Fahrer am Start.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%