Motorsport Motorrad
Bradl von Motorrad-Kollegen "überfahren"

Beim Training zum Großen Preis von Malaysia hat sich Motorrad-Profi Stefan Bradl einen Bruch des rechten Unterschenkels zugezogen. Der 16-Jährige wurde vom Franzosen Alexis Masbou angefahren.

Schock für Motorrad-Profi Stefan Bradl: Vor dem Großen Preis von Malaysia hat sich der 16-Jährige bei einem ungewöhnlichen Trainings-Zwischenfall einen Bruch des rechten Unterschenkels zugezogen. Nach offiziellen Angaben seines Teams sei Bradl am Ende des Warm Ups vom Motorrad des Franzosen Alexis Masbou "torpediert" worden. "Damit dürfte die Saison für Stefan beendet sein", meinte sein Vater, der frühere Vize-Weltmeister Helmut Bradl. Am Montag wird Stefan Bradl in Augsburg operiert.

Nach Abschluss der Trainingseinheit hätten die Fahrer die Gelegenheit genutzt, einen Start zu simulieren, wofür Bradl sich ordnungsgemäß rechts an den Rand der Strecke stellte. Masbou beschleunigte hinter ihm, während der junge Deutsche mit seinem Motorrad noch stand und fuhr ihm von hinten ans Bein. Dabei erlitt Bradl eine Fraktur des rechten Unterschenkels (oberhalb des Knöchels) und einen Schnitt in der rechten Wade. Noch auf der Rennstrecke wurde der Schnitt genäht und ein Gips angelegt.

"Das gesamte Team von Masbou, der sich selbst auch verletzte, kam, um sich zu entschuldigen. Offensichtlich hatte der Franzose einen Blackout", sagte Helmut Bradl: "Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass der Motorsport gefährlich sein kann, aber gegen solche Unfälle ist man einfach machtlos."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%