Motorsport Motorrad
Busty Wolter und Co. rocken den Steinbruch

Im Steinbruch Oetelshofen bei Wuppertal röhren am 16. August die Motoren. Zum ersten Mal gastieren die Red Bull X-Fighters in Deutschland. Mit dabei ist natürlich auch Busty Wolter.

Die Red Bull X-Fighters statten Deutschland erstmals einen Besuch ab: Vor den Toren des Ruhrgebiets zeigt die internationale Freestyle-Motocross-Garde am 16. August bei der inoffiziellen FMX-WM ihr Können. Stars wie Mat Rebeaud und Jeremy Stenberg kämpfen vor 20 000 Zuschauern um den Gesamtsieg bei der 2001 ins Leben gerufenen Tour, die 2008 insgesamt sechs Stationen umfasst. Busty Wolter vertritt im Steinbruch Oetelshofen bei Wuppertal nicht nur die deutschen Farben, sondern will als Lokalmatador die heimischen Fans mit seinen Tricks und Sprüngen überzeugen.

Für Wolter ist es seit den Anfängen der Red Bull X-Fighters 2001 die siebte Teilnahme: "Ich habe hier ein Heimspiel, das ist für mich quasi die WM im eigenen Land. Ich werde in jedem Fall mein Bestes geben. Wenn ich es ins Finale schaffen würde, dann wäre das schon ein Sommermärchen."

Unter dem Motto "FMX meets Industry" sind die insgesamt zwölf weltbesten Fahrer am Start. Der 50 Hektar große Steinbruch Oetelshofen bietet dabei die eindrucksvolle Kulisse. Für Rebeaud, Wolter und Co. wurde ein 6 000 Quadratmeter großer Track errichtet, der größte und anspruchsvollste der gesamten Serie. "Der Steinbruch ist die gigantischste Location schlechthin. Wir haben den ersten Track, der über zwei Ebenen verläuft. Der Track bezieht den Steinbruch völlig mit ein", freut sich Wolter auf seinen Auftritt vor heimischem Publikum.

Doch die Konkurrenz ist groß. Die drei Erstplatzierten der Tour, Mat Rebeaud (280 Punkte), Jeremy Stenberg (235) und Robbie Maddison (165) sind "weltweit die besten Fahrer, die der FMX-Sport derzeit zu bieten hat", weiß Wolter. "Ich verbringe so viel Zeit wie möglich auf dem Bike, um mir das richtig Timing anzutrainieren." Und für seine Fans hat der 31-Jährige eine Überraschung parat: "Ich perfektioniere derzeit meinen Superman Backflip, und ich werde vorher auch noch den Indy Superflip in Angriff nehmen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%