Motorsport Motorrad
Cortese fährt auf Startplatz sieben

Als schnellster deutscher Motorrad-Pilot beendete Sandro Cortese das Qualifying zum Großen Preis von Australien in der 125er-Klasse als Siebter. Stefan Bradl fuhr auf Platz zwölf.

Sandro Cortese geht nach seinem zweiten Platz von Estoril aus der zweiten Startreihe ins Rennen um den Großen Preis von Australien auf Phillip Island. Als schnellster deutscher Motorrad-Pilot fuhr der Derbi-Pilot aus Berkheim am Samstag im Qualifying der 125er-Klasse in 1:38,552 Minuten auf Startplatz sieben. Cortese war damit rund acht Zehntelsekunden langsamer als sein spanischer Markenkollege Pol Espargaro (1:37, 770).

Stefan Bradl aus Zahling, der in Portugal als Vierter knapp einen Podiumsplatz verpasst hatte, kam mit seiner Aprilia in 1:38, 890 Minuten auf den zwölften Platz. Sein Markenkollege Jonas Folger aus Schwindegg landete auf Position 23 (1:39,615).

In der Königsklasse Motogp ging die Bestzeit an Lokalmatador Casey Stoner (Ducati), der in 1:30,341 Minuten fünf Hundertstel schneller war als Weltmeister und WM-Spitzenreiter Valentino Rossi aus Italien (Yamaha/1:30,391). Bei den 250ern war der Italiener Raffaele de Rosa (Honda/1:33,389) der Schnellste.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%