Motorsport Motorrad
Cortese fährt in Brünn auf Platz zehn

Mit dem zehnten Platz beim Großen Preis von Tschechien in Brünn hat Sandro Cortese seine siebte Top-Ten-Platzierung in dieser Saison erreicht. Der Chemnitzer Motorrad-Pilot Toni Wirsing landete auf Rang 25.

Deutschlands Motorrad-Hoffnung Sandro Cortese ist im elften WM-Rennen des Jahres zum siebten Mal in die Top Ten gefahren. Beim Großen Preis von Tschechien in Brünn belegte der 17 Jahre alte Aprilia-Pilot aus Berkheim den zehnten Rang.

Unterdessen belegte der gleichaltrige Toni Wirsing (Honda/Chemitz) bei seinem WM-Debüt nur Platz 25. Wirsing besitzt eine Option als Fixstarter für die kommende Saison. Der ebenfalls 17 Jahre alte Stefan Bradl (Aprilia/Zahling) war in Brünn nicht am Start. Sein Team hatte keine Wildcard beantragt - offenbar als Reaktion auf die Unterschrift von Bradl beim deutschen Kiefer-Team.

Den Sieg und damit auch die Führung in der WM-Wertung (179 Punkte) sicherte sich nach einem spannenden Vierkampf der spanische Aprilia-Pilot Hector Faubel. Sein ungarischer Markenkollege Gabor Talmacsi wurde trotz Führung in der letzten Runde nur Vierter und verlor mit nun 169 Punkten die Spitzenposition im Gesamtklassement.

Keine Punkte für Heidolf

Dirk Heidolf hat in der 250cc-Klasse die Punkteränge deutlich verpasst. Der Aprilia-Pilot aus Hohenstein-Ernstthal landete nur auf Platz 17. Damit ging Heidolf im elften Rennen des Jahres zum sechsten Mal leer aus.

In der WM-Wertung baute derweil Titelverteidiger Jorge Lorenzo seine Führung aus. Nach dem siebten Saisonsieg hat der spanische Aprilia-Pilot mit 216 Punkten nun 30 Zähler Vorsprung auf den diesmal drittplatzierten Italiener Andrea Dovizioso (Honda).

Schwerer Unfall von Sekigucki

Für einen Schock sorgte Taro Sekiguchi. Der Japaner hat einen schweren Unfall in Brünn überlebt. Der 31 Jahre alte Aprilia-Fahrer war beim Warm Up der Klasse bis 250ccm am Morgen mit dem Italiener Marco Simoncelli zusammengestoßen und wurde umgehend mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. "Er hat starke Schmerzen. Aber er atmet und ist nicht in Lebensgefahr", sagte ein Offizieller des WM-Promoters Dorna der Nachrichtenagentur Reuters. Das Warm Up wurde nach dem fürchterlich aussehenden Sturz unterbrochen.

Der WM-Titel in der Königsklasse Motogp rückt für den australischen Jungstar Casey Stoner immer näher. Der 21 Jahre alte Ducati-Pilot feierte beim Großen Preis von Tschechien den siebten Sieg im zwölften Lauf des Jahres und baute seine Führung in der WM-Wertung weiter aus.

Mit 246 Punkten hat Stoner fünf Rennen vor dem Saisonende bereits 60 Zähler Vorsprung auf den siebenmaligen Weltmeister Valentino Rossi (Italien/Yamaha), der sich in Brünn mit Rang sieben begnügen musste. Alex Hofmann (Bochum) war wegen seines in Laguna Seca erlittenen Trümmerbruchs in der Hand nicht am Start.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%