Motorsport Motorrad
Cortese glänzt auf dem Sachsenring

Sandro Cortese konnte beim GP von Deutschland auf dem Sachsenring seine beste Karriere-Leistung feiern. Der 125er-Pilot wurde 13. und holte als einziger deutscher Fahrer einen Punkt.

Aus der Reihe der auf dem Sachsenring durchweg enttäuschenden deutschen Fahrer stach einzig Sandro Cortese heraus. Der 16-Jährige hat beim Großen Motorrad-Preis von Deutschland auf dem Sachsenring in der 125er-klasse das beste Ergebnis seiner Karriere herausgefahren. Der Honda-Pilot aus Berkheim fuhr bei seinem 26. Grand-Prix-Start auf Rang 13, nachdem er bisher schon fünfmal in seiner Laufbahn 14. geworden war.

Cortese einziger Deutscher der punktete

Damit war Cortese der einzige der elf deutschen Starter auf dem Sachsenring, der punktete. Der gleichaltrige Stefan Bradl (Zahling/KTM) fuhr unter 43 Teilnehmern immerhin auf Rang 17, wartet aber weiterhin auf seinen ersten Zähler in dieser Saison.

Von den vier deutschen Debütanten, die mit Wildcards am Start waren, erreichten der 15-jährige Robin Lässer (Isny/KTM), der ein Jahr ältere Eric Hübsch (Lichtenstein/Honda) und Joshua Sommer (Markerup/Aprilia) nicht das Ziel. Der 16-jährige Toni Wirsing (Chemnitz/Honda) wurde als 32. Letzter der klassierten Fahrer. Dagegen überraschte der frühere WM-Starter Georg Fröhlich aus Wechselburg (18/Honda) mit Platz 19.

Es gewann der Italiener Mattia Pasini (Aprilia) vor seinem spanischen Markenkollegen Alvaro Bautista, der den Vorsprung in der WM-Wertung auf 64 Punkte ausbaute.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%