Motorsport Motorrad
Cortese im Barcelona-Qualifying vor Bradl

Die beiden deutschen Aprilia-Fahrer Sandro Cortese und Stefan Bradl haben beim Qualifying in Barcelona die Plätze elf und 13 belegt. Die Tagesbestzeit fuhr Pol Espargaro (Derbi).

Beim Qualifying zum Großen Preis von Katalonien in Barcelona ist kein deutscher Motorrad-Pilot in die "Top Ten" gefahren. Bester Deutscher wurde der Aprilia-Fahrer Sandro Cortese. Der Berkheimer fuhr mit 1:51,564 auf den elften Rang. Damit war Cortese allerdings über eine Sekunde langsamer als der Tagesschnellste Pol Espargaro (Derbi), der sich bei seinem Heim-Rennen die Pole Position sicherte.

Corteses Markenkollege Stefan Bradl (1:51,593) fuhr ein wenig enttäuschend lediglich auf den 13. Startplatz. Damit muss Deutschlands Motorrad-Hoffnung im Rennen deutlich zulegen, will er seinen fünften Platz in der WM-Wertung behaupten. Einmal mehr chancenlos war Robin Lässer (1:52,474), der seine Aprilia auf Rang 25 steuerte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%