Motorsport Motorrad
Cortese im Qualifying schneller als Bradl

Beim ersten Qualifying zum Großen Preis von San Marino ist Sandro Cortese auf den sechsten Platz gefahren. Damit lag der Berkheimer einen Rang vor Stefan Bradl (beide Aprilia).

Sandro Cortese hat im ersten Qualifying zum Großen Motorrad-Preis von San Marino in Misano das interne deutsche Duell gegen Stefan Bradl für sich entschieden. Der Aprilia-Pilot aus Berkheim fuhr mit 1:44,792 Minuten die sechstbeste Zeit in der Klasse bis 125ccm und landete damit direkt vor Bradl (Zahling/Aprilia/1:45,056), der beim letzten Rennen vor zwei Wochen in Brünn/Tschechien den ersten Sieg seiner Karriere eingefahren hatte.

Die Bestzeit legte Titelverteidiger Gabor Talmacsi (Ungarn/Aprilia/1:44,172) vor. Robin Lässer (Isny/Aprilia) wurde nach seinem ersten WM-Punkt in Brünn nur 28. (1:47,252). Der 15 Jahre alte Jonas Folger (Schwindegg/KTM), der bei seinem Debüt als jüngster deutscher Fahrer aller Zeiten in Tschechien in der ersten Runde ausgeschieden war, belegte Rang 30 (1:47,346).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%