Motorsport Motorrad
Cortese schrammt knapp an ersten WM-Punkten vorbei

Sandro Cortese und Stefan Bradl warten weiter auf ihre ersten WM-Punkte in der Klasse bis 125ccm. Beim Grand-Prix der Türkei wurde Bradl 19., während Cortese (16.) nur knapp seinen ersten Wertungspunkt verpasste.

Bisher läuft es für die deutschen Youngster in der Motorrad-Klasse bis 125ccm noch nicht rund. Auch im dritten Rennen des WM-Jahres gingen die Nachwuchshoffnungen leer aus. Der 16 Jahre alte Sandro Cortese (Bergheim/Honda) belegte beim Großen Preis der Türkei in Istanbul wie schon beim Auftaktrennen in Jerez Rang 16 und verpasste einen WM-Punkt nur um sieben Tausendstelsekunden. Der gleichaltrige Stefan Bradl (Zahling/KTM) fuhr auf Platz 19 unter 39 Startern. Damit verbesserten sich beide Fahrer zumindest deutlich gegenüber ihren Startpositionen und erzielten die besten Ergebnisse des Jahres.

In der WM-Wertung baute der Spanier Alvaro Bautista seine Führung weiter aus. Nach zwei Siegen in den ersten beiden Rennen musste sich der WM-15. des Vorjahres diesmal nur seinem Teamkollegen Hector Faubel geschlagen geben. Sergio Gadea als Dritter komplettierte den spanischen Dreifach-Erfolg des Master-MVA Aspar Teams. Auch in der WM-Wertung liegt das Trio nun vorne. Bautista (70 Punkte) führt vor Faubel (45) und Gadea (41).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%