Motorsport Motorrad
Deutsche Piloten hinken in Estoril hinterher

Beim Großen Preis von Portugal in Estoril haben die drei deutschen Piloten im Qualifying versagt. Alex Hoffmann startet in der "Königsklasse" Motogp von Rang 18. Die Pole Position holte sich Valentino Rossi (Italien).

Das Qualifying zum Großen Preis von Portugal in Estoril wurde für die drei deutschen Piloten zum Albtraum. In der "Königsklasse" Motogp landete der Bochumer Alex Hoffmann in 1:39,647 Minuten nur auf dem 18. Rang. Die Pole Position holte sich der italienische Superstar Valentino Rossi (1:36,200).

Aprilia-Pilot Dirk Heidolf (Hohenstein-Ernstthal) kam in der Klasse bis 250ccm in 1:43,376 Minuten auch nur auf den 17. Platz. Von der Pole Position geht der Italiener Roberto Locatelli (Aprilia/1:41,511) ins Rennen.

Cortese nur auf Rang 15

Nicht viel besser lief es aus deutscher Sicht in der Klasse bis 125ccm. Sandro Cortese (Berkheim) musste sich auf seiner Honda in 1:46,932 Minuten mit Rang 15 begnügen, Georg Fröhlich (Rochlitz) landete auf seiner Honda in 1:49,913 Minuten sogar nur auf dem 39. Platz. Schnellster war der spanische Aprilia-Pilot Alvaro Bautista in 1:45,322 Minuten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%