Motorsport Motorrad
Genesener Motorrad-Profi Jenkner testet wieder

Von seinem Schlüsselbeinbruch genesen, beginnt der Ex-WM-Pilot Steve Jenkner wieder mit Testfahrten für den italienischen Motorradhersteller Fantic. Jedoch verzichtet der 30-Jährige auf einen Start beim letzten EM-Lauf.

Der ehemalige WM-Pilot Steve Jenkner hat seinen Schlüsselbeinbruch auskuriert und beginnt rund zweieinhalb Monate nach seinem Unfall wieder mit Testfahrten für den italienischen Motorradhersteller Fantic. Jedoch verzichtet der 30-Jährige aus Hohenstein-Ernstthal entgegen seiner ursprünglichen Pläne auf einen Start beim letzten EM-Lauf am 22. Oktober in Cartagena/Spanien.

"Ich bin so weit wieder fit und freue mich, das Testprogramm fortsetzen zu können", sagte Jenkner der Freien Presse. Die Verletzung hatte er sich bei einem Sturz in einem EM-Rennen Ende Juli in Schweden zugezogen. 2003 gewann Jenkner in Assen als bis dato letzter deutscher Pilot einen Motorrad-Grand-Prix.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%