Motorsport Motorrad
Heidolf beendet aktive Karriere

Der deutsche Motorrad-Rennfahrer Dirk Heidolf hat am Freitag seinen endgültigen Karriere-Rücktritt erklärt. "Das war die schwerste Entscheidung meines Lebens."

Nun ist es amtlich: Dirk Heidolf kehrt dem aktiven Motorsport den Rücken und will Teammanager werden. Am Freitag erklärte der zuletzt in der 250ccm Klasse Startende seinen Rücktritt als Motorradfahrer und betonte, dass dies die schwerste Entscheidung seines Lebens gewesen sei. Trotzdem bleibt der Chemnitzer dem Motorsport-Zirkus erhalten, denn gemeinsam mit Sponsoren plant Heidolf die Gründung des Rennstalls "Racing Team Germany".

Heidolf hatte vor zwei Wochen seinen Ausstieg aus der Motorrad-WM verkündet und wollte in die Supersport-Serie wechseln. Keines der Angebote in den letzten Wochen sei aber attraktiv genug gewesen, um dort ganz vorne mitfahren zu können, erklärte der 31-Jährige.

Zwischen 2002 und 2007 bestritt Heidolf 92 Grand Prix in der 250er-Weltmeisterschaft, schaffte es dabei aber nur zweimal in die Top-10. Sein bestes Resultat in der Gesamtwertung erzielte er 2007 mit dem 19. Platz.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%