Motorsport Motorrad
Heidolf geht im Regen unter

Für Dirk Heidolf endete das erste Qualifying zum Lauf der Motorrad-WM im italienischen Mugello auf einem enttäuschenden 22. Rang. Bei schwierigen Bedingungen drehte Alex de Angelis die schnellste Runde.

Mit Platz 22 musste sich Dirk Heidolf (Hohenstein-Ernstthal) im ersten Qualifying zum sechsten WM-Lauf in der 250er-Klasse im italienischen Mugello zufrieden geben. Die schnellste Runde fuhr Alex de Angelis (San Marino), der WM-Führende Jorge Lorenz (Spanien/alle Aprilia) wurde Vierter. In der vom Regen weitaus heftiger beeinflussten 125er-Klasse schafften nur zehn Fahrer eine offizielle Zeit, Sandro Cortese (Berkheim) lag ebenso wie der Rest des Feldes mehr als die erlaubten 107 Prozent über der Bestzeit von Hector Faubel (Spanien/beide Aprilia).

In der Motogp standen am Freitag vor dem Qualifying am Samstag zwei Trainingseinheiten auf dem Programm. Ducati-Pilot Alex Hofmann (Bochum) landete auf dem 11. und 17. Rang. Am verregneten Nachmittag lag Casey Stoner (Australien/Ducati) vorn, in der Vormittags-Session lag Dani Pedrosa (Spanien/Honda) knapp vor Valentino Rossi (Italien/Yamaha).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%