Motorsport Motorrad
Hofmann fährt in die Punkte, Rossi scheidet aus

Beim vierten Lauf der Motogp-Serie in Schanghai hat Ducati-Pilot Alex Hofmann den 15. Rang belegt und damit einen WM-Zähler eingefahren. Valentino Rossi hatte indes mit technischen Problemen zu kämpfen und schied aus.

Ducati-Pilot Alex Hofmann ist beim vierten Lauf der Motogp-Serie in Schanghai (China) auf den 15. Platz gefahren und hat sich damit erneut einen WM-Punkt gesichert. Bereits bei den ersten beiden WM-Läufen des Jahres hatte der Bochumer den 15. Rang belegt. Nur in Istanbul vor zwei Wochen verpasste Hofmann als 16. die Punkteränge.

Unterdessen verliert Superstar Valentino Rossi immer weiter an Boden. Der Italiener, der seit der Einführung der Motogp überlegen alle Titel gewann, hatte erneut Probleme mit seiner Yamaha und musste nach einer zwischenzeitlichen Aufholjagd vorzeitig aufgeben. In der WM-Wertung ist Rossi mit 40 Punkten nur Sechster. Es führt der US-Amerikaner Nicky Hayden (Honda/72), der in Schanghai Rang zwei belegte. Seinen ersten Sieg beim erst vierten Start in der Königsklasse fuhr Haydens spanischer Markenkollege Dani Pedrosa ein.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%