Motorsport Motorrad
Hofmann muss wieder für Gibernau Platz machen

Da sich Ducati-Pilot Sete Gibernau von seinem Schlüsselbeinbruch erholt hat, kann sein Vertreter Alex Hofmann am Wochenende nicht beim Motogp-Rennen auf dem Sachsenring starten.

Ausgerechnet zum Heimrennen am Wochenende auf dem Sachsenring muss Motorrad-Fahrer Alex Hofmann seinen Startplatz wieder räumen. Denn der ehemalige Vize-Weltmeister Sete Gibernau hat seinen Schlüsselbeinbruch auskuriert und kann in der Motogp-Klasse wieder auf seiner Werks-Ducati an den Start gehen. Der Bochumer Hofmann hatte den Spanier zuletzt beim Großen Preis der Niederlande in Assen und beim Großen Preis von Großbritannien in Donington ersetzt und die Plätze zwölf und 13 belegt.

"Die Schulter ist wieder hergestellt. Ich habe mich gut vorbereitet und kann starten", erklärte Gibernau rund einen Monat nach seinem Sturz Mitte Juni in Barcelona.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%