Motorsport Motorrad
Neukirchner wechselt nicht in die Motorrad-WM

Einen Ein-Jahres-Vertrag bei einem italienischen Ducati-Rennstall hat Motorrad-Talent Max Neukirchner unterschrieben. Damit bleibt der Sachse vorerst in der Superbike-Klasse und wechselt nicht in die Motorrad-WM.

Das sächsische Motorrad-Talent Max Neukirchner bleibt der Superbike-WM für mindestens ein weiteres Jahr erhalten. Der 22-Jährige aus Thalheim unterschrieb einen Ein-Jahres-Vertrag bei einem italienischen Ducati-Rennstall und hat den Wechsel in die Motorrad-WM vorerst auf Eis gelegt. Neukirchners Honda-Team hatte wegen des Einstiegs des Ex-Motogp-Fahrer Alex Barros (Brasilien) erhöhte Forderungen gestellt.

"Wir sind besonders froh, das beste deutsche Zweiradtalent in der Ducati-Familie begrüßen zu dürfen", sagte Walter Bauer, Geschäftsführer von Ducati Deutschland.

Kandidat für die Motogp

Der sächsische Adac hatte Neukirchner über die spanische Grand-Prix-Vermarktungsfirma Dorna eine Option für einen WM-Platz in der 250er-Klasse aufgetan. Neukirchner gilt jedoch bereits seit längerem als Kandidat für die Königsklasse Motogp und soll als Starter ab 2007 aufgebaut werden.

Wie bei allen Teams muss der 22-Jährige auch bei seinem neuen Team einen Sponsoren-Beitrag einbringen, dieser ist jedoch geringer als bei den anderen Optionen. Geholfen hat dabei eine Spendenaktion seines Fan-Klubs, die 12 000 Euro einbrachte. Der deutsche Lauf der Superbike-WM findet am 10. September auf dem Lausitzring statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%