Motorsport Motorrad
Pedrosa in Le Mans Trainings-Schnellster

Die deutschen Nachwuchs-Fahrer haben beim Abschlusstraining für den Großen Preis von Frankreich in Le Mans in der Klasse bis 125ccm enttäuscht. Schnellster in der Königsklasse Moto-GP war der Spanier Dani Pedrosa

Beim Abschlusstraining für den Großen Preis von Frankreich in Le Mans konnten die deutschen Motorrad-Piloten lediglich hinterherfahren. Das 16 Jahre alte Nachwuchstalent Sandro Cortese (Berkheim), der im ersten Training am Freitag noch mit der fünftbesten Zeit überrascht hatte, fuhr auf seiner Honda in der Klasse bis 125ccm in 1:46,134 auf Platz 17. Stefan Bradl (Zahling/KTM) wurde in 1:46,991 nur 23., während sich der italienische Aprilia-Pilot Mattia Pasini (1:44,515) die Bestzeit sicherte.

In der Königsklasse Moto-GP landete Alex Hofmann (Bochum/Ducati) in 1:37,267 Minuten auf Rang 18. Die schnellste Zeit legte der Spanier Dani Pedrosa auf seiner Honda in 1:33,990 Minuten auf die Strecke.

Aprilia-Fahrer Dirk Heidolf (Hohenstein-Ernstthal) musste sich in der Klasse bis 250ccm unterdessen in 1:42,158 Minuten mit dem 20. Platz begnügen. Schnellster war der Italiener Andrea Dovizioso auf Honda in 1:39,733 Minuten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%