Motorsport Motorrad
Rennfahrer Lo Bue erliegt seinen Verletzungen

Der Yamaha-R6-Cup in Oschersleben wird von einem Todesfall überschattet. Der am Sonntag im zweiten Lauf gestürzte Rennfahrer Daniel Lo Bue erlag am Dienstag seinen Verletzungen.

Motorradrennfahrer Daniel Lo Bue ist am Dienstag seinen schweren Verletzungen erlegen, die er sich am Sonntag beim zweiten Lauf zum Yamaha-R6-Cup in Oschersleben zugezogen hatte. Der 26-Jährige aus Geislingen war in der Startphase gestürzt und mit dem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik nach Magdeburg gebracht worden. Das Rennen war nach dem Unfall abgebrochen worden.

Der gelernte KFZ-Mechaniker hatte nach achtjähriger Pause erst Ende April sein Comeback gefeiert. 1996 und 1997 war er deutscher Meister bei den Pocket-Bikes, 1998 belegte er im Adac-Junior-Cup den dritten Rang.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%