Motorsport Motorrad
Rossi bleibt bei Yamaha

Valentino Rossi bleibt Yamaha erhalten. Der siebenmalige Motorrad-Weltmeister aus Italien fährt ein weiteres Jahr für die Japaner und entschied sich somit endgültig gegen ein Engagement in der Formel 1.

Auf einer Yamaha wird der siebenmalige Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi auch in der kommenden Saison seine Runden drehen. "Die zwei Jahre hier waren die wohl besten meiner Karriere. Ich bin sehr glücklich, weiter für Yamaha fahren zu dürfen", sagte der Italiener am Donnerstag auf einer Pressekonferenz. Der 27-Jährige war 2004 vom Konkurrenten Honda zu Yamaha gewechselt.

Dem Werben des Formel-1-Rennstalls Ferrari hatte Rossi zuvor eine Absage erteilt. Rossi hatte im Ferrari erfolgreiche Testfahrten absolviert, entschied sich aber nach reiflicher Überlegung gegen einen Wechsel zum Team des siebenmaligen Weltmeisters Michael Schumacher.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%