Motorsport Motorrad
Rossi narrt Journalisten - OP bereits erfolgt

Um die Journalisten in die Irre zu führen hat sich Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi früher und an einem anderen Ort als angekündigt einer Schulteroperation unterzogen.

Der neunmalige Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi hat die Journalisten in seiner italienischen Heimat genarrt und sich früher und an einem anderen Ort als angekündigt einer Schulteroperation unterzogen. Um die Medienvertreter in die Irre zu führen, hatte Rossi stets behauptet, er werde die Operation am Montag in Mailand durchführen lassen, nun wurde er in Cattolica operiert.

Rossi hatte sich bei einem Moto-Cross-Training am 14. April verletzt. Seine Schulter bereitete dem Ducati-Piloten seither mehr Probleme als das Bein, das nach dem schweren Unfall am 5. Juni beim Grand Prix in Mugello wegen eines offenen Schienbeinbruchs operiert werden musste. Rossi hatte damals nur sechs Wochen nach dem Unfall beim Rennen auf dem Sachsenring sein Comeback gegeben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%