Motorsport Motorrad
"Schumi" in Mugello wieder auf Motorrad unterwegs

Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher hat am Donnerstag in Mugello die aktuelle Motogp-Ducati getestet. An Motogp-Rennen will "Schumi" aber nicht teilnehmen.

Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher hat anscheinend richtig Gefallen am Motorradfahren gefunden. Der 39-Jährige änderte am Donnerstag kurzfristig seine Pläne und testete spontan die aktuelle Motogp-Ducati auf der Rennstrecke von Mugello. Das Modell wird auch vom aktuellen Weltmeister Casey Stoner in der Motorrad-WM gefahren.

"Es war eine schöne Überraschung, als ich plötzlich das Angebot bekam, nach Mugello zu kommen", sagte der Wahl-Schweizer auf seiner Internetseite: "Und trotz der etwas schwierigen Wetterbedingungen war es wieder einmal klasse, die Ducati zu fahren." Weil zwei Ducati-Testfahrer kurzfristig ausgefallen waren, sprang Schumacher kurzerhand ein, um dem Motogp-Werksteam der Italiener bei der Entwicklungsarbeit zu helfen. Er betonte allerdings nochmals, dass er keinerlei Absicht habe, an irgendwelchen Motogp-Rennen teilzunehmen.

Der 39-Jährige hatte erst kürzlich bei seinem ersten großen Rennen in der KTM-Super-Duke-Trophy einen glänzenden vierten Platz belegt und dabei die zweitschnellste Runde im Feld gefahren. Nur bei seinem früheren Formel-1-Teamchef Jean Todt trifft Schumachers neue Leidenschaft auf wenig Gegenliebe. Schließlich ist Schumacher weiterhin als Testfahrer und Berater für Ferrari aktiv.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%