Motorsport Motorrad
Spanier geben im Donington Park das Tempo vor

In allen drei Klassen der Motorrad-WM haben sich spanische Piloten beim ersten freien Training im Donington Park die Bestzeiten gesichert. Alvaro Bautista, Jorge Lorenzo und Daniel Pedrosa waren nicht zu schlagen.

Während die spanischen Motorrad-Piloten einmal mehr ihre Extraklasse unter Beweis stellten, fuhren die deutschen Fahrer im ersten Training zum Großen Preis von England nur hinterher. In der Klasse bis 125ccm kam Sandro Cortese (Berkheim) auf seiner Honda im Donington Park in 1:39,217 Minuten nur auf Platz 21. Noch schlechter lief es für Stefan Bradl (Zahling/KTM), der in 1:39,575 Minuten 26. wurde, und Georg Fröhlich (Wechselburg/Honda), der sich in 1:40,580 Minuten mit Rang 35 begnügen musste. Die Bestzeit legte der spanische Aprilia-Pilot Alvaro Bautista (1:37,228) hin.

In der Klasse bis 250ccm musste sich Franz Aschenbrenner (Eichenried/Aprilia) als einziger deutscher Fahrer in 1:36,656 Minuten mit Rang 23 unter den 29 Teilnehmern zufrieden geben. Schnellster war der Spanier Jorge Lorenzo in 1:32,115 Minuten auf seiner Aprilia.

Im freien Training der "Königsklasse" Motogp landete der Bochumer Alex Hofmann auf seiner Ducati in 1:30,387 Minuten auf Platz 14, während in Daniel Pedrosa (Honda/1:28,970) erneut ein Spanier vorne lag. Die endgültige Startaufstellung für die Rennen am Sonntag wird am Samstag entschieden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%