Motorsport Motorrad
Sturz beendet Rennen in Istanbul für Cortese

Ein Sturz beim 3. WM-Lauf der 125er-Klasse in Istanbul ließ die Hoffnungen von Sandro Cortese auf die zweite Top-Ten-Platzierung in Folge zerplatzen. Der Berkheimer blieb unverletzt.

Beim 3. WM-Lauf der 125er-Klasse in Istanbul wurde es für Sandro Cortese nichts aus der zweiten Top-Ten-Platzierung in Folge. Ein Sturz beendete die Hoffnungen des 17 Jahre alte Aprilia-Pilot aus Berkheim, nachdem er als Zehnter an den Start gegangen war und zum Zeitpunkt des Sturzes die ersten zehn Plätze weiter im Blick hatte. Cortese blieb unverletzt. Beim letzten Rennen in Jerez/Spanien hatte der Schwabe in seiner dritten Saison mit Platz sieben das bisher beste Ergebnis seiner Karriere verbucht. Der 15-jährige Tobias Siegert (Nürnberg/Aprilia), der mit einer Wildcard sein WM-Debüt gab, kam als 27. und Letzter zumindest ins Ziel.

Seinen ersten Grand-Prix-Sieg feierte der Italiener Simone Corsi (Aprilia), der seinem spanischen Markenkollegen Joan Olive in der letzten Kurve den ersten WM-Sieg vor der Nase wegschnappte. In der WM-Wertung führt mit 56 Punkten weiter der Ungar Gabor Talmacsi (Aprilia), der sich in der Türkei allerdings mit Rang fünf begnügen musste.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%