Motorsport Motorrad
Youngster Bradl sagt Rennen ab - Rossi gestürzt

Wegen eines Bruches des fünften Mittelhandknochens muss Motorrad-Pilot Stefan Bradl sein WM-Debüt als Stammfahrer verschieben. Der 16-Jährige sagte das Rennen am Sonntag ab. Weltmeister Valentino Rossi stürzte.

Unglücklicher hätte das WM-Debüt als Stammfahrer für Motorrad-Pilot Stefan Bradl (Zahling) nicht verlaufen können. Der 16-Jährige hat das zweite Zeittraining und das Rennen der 125er-Klasse am Sonntag im spanischen Jerez verletzungsbedingt abgesagt. Bei Testfahrten erlitt der Sohn des ehemaligen Vize-Weltmeisters Helmut Bradl einen Bruch im fünften Mittelhandknochen.

"Stefan quälte sich mit Schmerzen und konnte seine guten Leistungen von den Testfahrten in keinster Weise erreichen", sagte Teamchef Dieter Stappert: "Er soll sich auskurieren, damit er zum nächsten Rennen am 8. April in Katar hundertprozentig fit ist."

Der Schweizer Weltmeister Tom Lüthi (Honda) kam von Schulterschmerzen geplagt nur auf Rang 17 (1:48,659 Minuten), sein neuer Teamkollege, der 16 Jahre alte Deutsche Sandro Cortese (Erolzheim/1:48,813) startet von Rang 21. Die Bestzeit der Achtelliterklasse fuhr der Italiener Mattia Pasini (Aprilia/1:46,937), der Franzose Alexis Masbou (Malaguti) erlitt einen Fußbruch. Schon im freien Training der 250er-Klasse am Morgen hatte sich der Japaner Taro Sekiguchi einen Beinbruch zugezogen.

Weltmeister Rossi gestürzt

Unterdessen musste das Training der Motogp nach sechs Stürzen in den ersten drei Minuten zunächst unterbrochen werden. Zu den Sturz-Opfern auf einer Ölspur gehörten auch der einzige deutsche Teilnehmer Alex Hofmann (Bochum/Ducati) und Weltmeister Valentino Rossi (Italien/Yamaha). Schwer verletzt wurde aber offenbar kein Fahrer. Rossi (1:40,160) startet am Sonntag nur von Rang neun, die Pole Position nimmt sein Landsmann Loris Capirossi (1:39,064) ein. Bei den 250ern fuhr der Spanier Jorge Lorenzo (Aprilia/1:43,270) die Bestzeit.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%