Motorsport Nascar
"Bad Boy" Montoya muss wieder zahlen

Für seine obszöne Geste bei einem Rennen vor 14 Tagen muss Ex-Formel-1-Pilot Juan Pablo Montoya 10 000 US Dollar Strafe zahlen. In Talladega feierte derweil am Wochenende Jeff Gordon den Tagessieg.

Ex-Formel-1-Pilot Juan Pablo Montoya ist für eine obszöne Geste zur Kasse gebeten und hart bestraft worden. Am vorletzten Wochenende hatte der 31-jährige Kolumbianer in Phoenix/Arizona aus dem Cockpit seines Dodge Charger vor laufenden Kameras den rechten Stinkefinger gezeigt. Die Nascar verdonnerte ihn deshalb jetzt zu einer Geldstrafe von 10 000 Dollar.

"Ich bedaure sehr, dass mir das passiert ist, und verstehe absolut den Standpunkt der Nascar und ihre Entscheidung. Es war eigentlich nur ein Spaß mit einem Freund", entschuldigte sich Montoya.

Der 31-Jährige fährt außerdem bis Saisonende unter Bewährung. Bei einem weiteren Verstoß droht Montoya eine noch höhere Geldbuße oder sogar ein Rennverbot. Beim 9. Saisonlauf am Sonntagabend in Talladega/Alabama wurde "JPM" in seinem Dodge Charger vom Markenkollegen Ryan Newman (USA) in die Begrenzungsmauer gedrängt und belegte am Ende mit fünf Runden Rückstand nur Rang 31.

Gordon sichert den Sieg in Talladega

Den Sieg im mit 6,02 Mill. Dollar dotierten 500-Meilen-Rennen sicherte sich vor 140 000 Zuschauern der viermalige Nascar-Champion Jeff Gordon (USA) in einem Chevrolet Monte Carlo. Zweiter in dem äußerst spannenden Rennverlauf mit 20 Führungswechseln wurde sein Teamkollege, Titelverteidiger Jimmie Johnson (USA), vor seinem Landsmann Kurt Busch (Dodge).

Mit seinem zweiten Sieg in Folge und dem 77. in seiner Nascar-Karriere überholte Gordon auch den legendären Dale Earnhardt senior (76 Siege). Der siebenmalige Nascar-Meister, der am 18. Februar 2001 in Daytona tödlich verunglückte, wäre am Sonntag 56 Jahre alt geworden.

Mit seinem erneuten Erfolg verbesserte sich der 35-jährige Gordon in der ewigen Nascar-Siegerliste auf Platz sechs und erhöhte sein Gesamtpreisgeld in der populärsten Tourenwagenserie der Welt auf 84,2 Mill. Dollar. Unerreicht sind allerdings die 200 Siege der 69 Jahre alten Nascar-Legende Richard Petty (USA).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%