Motorsport Nascar
Montoya "muss Geduld haben"

Für Juan Pablo Montoya läuft es in der Nascar-Serie noch nicht wie gewünscht. Nach seinem dritten Platz in der dritten folgte nun ein elfter Platz in der zweiten Kategorie. "Man muss Geduld haben", weiß Montoya.

Juan Pablo Montoya zahlt in der amerikanischen Nascar-Serie noch eine Menge Lehrgeld. Nach seinem dritten Platz beim Debüt in der dritten Liga der populären Rennserie kam der ehemalige Formel-1-Pilot beim ersten Start in der zweiten Kategorie, der Bush Series, in Memphis auf Platz elf. "Man muss Geduld haben", sagte Montoya: "Ein Auto kann fünf Wagenlängen vor dir sein, du brauchst aber 20 Runden, um es einzuholen. Das habe ich heute gelernt."

Montoya war Mitte der Saison vom Formel-1-Team Mclaren-Mercedes nach internern Querelen freigestellt und durch Testpilot Pedro de la Rosa (Spanien) ersetzt worden, nachdem er seinen Wechsel in die Nascar-Serie für 2007 bekannt gegeben hatte. Mclaren-Teamchef Ron Dennis hatte Montoya später die Freigabe für erste Einsätze in Amerika erteilt, weil er dadurch den Rest des Jahresgehaltes von neun Mill. Euro nicht weiter bezahlen musste.

Seine Premiere im "großen" Nextel-Cup der Nascar wird Montoya beim Saisonauftakt 2007 am 18. Februar in Daytona absolvieren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%