Motorsport Nascar
Tony Stewart gewinnt All-Star-Rennen in Daytona

Eine Woche vor dem Start in die neue Nascar-Saison hat sich Tony Stewart in guter Verfassung präsentiert. Der US-Amerikaner sicherte sich den Sieg beim traditionellen All-Star-Rennen in Daytona.

In der kommenden Woche startet die Nascar-Serie in ihre neue Saison. Bereits eine Woche vor dem Auftakt zeigt sich US-Amerikaner Tony Stewart in prächtiger Frühform. Der 35-Jährige sicherte sich den Sieg beim mit 1,15 Mill. Dollar dotierten All-Star-Rennen in Daytona.

Damit erhöhte Stewart sein Preisgeld in der populärsten Tourenwagenserie der Welt auf 39 964 472 Mill. Dollar. Nach 70 Runden lag der US-Amerikaner in seinem Chevrolet knapp vor Rookie David Gilliland (Ford) und Dodge-Pilot Kurt Busch (beide USA).

Für den früheren IRL-Champion Stewart war es nach 2001 und 2002 der dritte Erfolg bei der 29. Auflage des seit 1979 ausgetragenen Spektakels, an dem nur die erfolgreichsten Nascar-Piloten aus der vergangenen Saison teilnehmen durften.

Deshalb war auch der frühere Formel-1-Pilot Juan Pablo Montoya bei dem Nachtrennen nur Zuschauer. Für den Kolumbianer wird es nach seinem Ausstieg aus der "Königsklasse" am Donnerstag ernst. Dann wird in zwei Qualifikationsrennen die Startaufstellung für das 500-Meilen-Rennen ermittelt, bei dem fast 19 Mill. Dollar Preisgeld ausgeschüttet werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%