Motorsport Rallye: Alphand bleibt nach zweitem Etappensieg vorn

Motorsport Rallye
Alphand bleibt nach zweitem Etappensieg vorn

Bei der Rallye Dakar heißt der Sieger bei der 13. Etappe wie am Vortag Luc Alphand. Der französische Mitsubishi-Pilot lag rund eine Minute vor den VW-Teams Carlos Sainz/Andreas Schulz und Giniel de Villiers/Tina Thörner.

Auch auf der 13. Etappe der Rallye Dakar hat Mitsubishi-Pilot Luc Alphand die Konkurrenz auf Distanz gehalten und den zweiten Tagessieg in Folge eingefahren. Der Gesamtführende muss sich aber weiter vor den VW-Piloten in Acht nehmen. Für die 348 Wertungskilometer von Labe/Guinea nach Tambacounda/Senegal, die vom tödlichen Unfall eines jungen Zuschauers überschattet wurde, benötigte der frühere Ski-Weltcupgewinner aus Frankreich 4:30:15 Stunden.

Auf den Rängen zwei und drei folgten die VW-Asse Carlos Sainz/Andreas Schulz (Spanien/München/0:50 Minuten zurück) und Giniel de Villiers/Tina Thörner (Südafrika/Schweden/1:42) jeweils in einem Touareg. De Villiers hat als Zweiter der Gesamtwertung mit nur 22:13 Minuten Rückstand auf Alphand damit weiter die Chance, den Gesamtsieg noch für sein Team zu holen.

Das 14. und vorletzte Teilstück führt am Samstag über 254 Wertungskilometer von Tambacounda bereits in den Zielort Dakar, wo am Sonntag das Finale auf dem Programm steht.

Den Tagessieg bei den Motorrädern sicherte sich der Italiener Giovanni Sala auf KTM. Sein in der Gesamtwertung führender Markenkollege Marc Coma (Spanien) wurde Vierter.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%