Motorsport Rallye
Duval statt Galli im Stobart-Ford

Francois Duval wird beim elften Lauf zur Rallye-WM vom 28. bis 31. August in Neuseeland den bei der Deutschland-Rallye verunglückten Gigi Galli im Storbart-Ford ersetzen.

Beim elften Lauf zur Rallye-WM vom 28. bis 31. August in Neuseeland wird der Belgier Francois Duval für den am vergangenen Freitag bei der Deutschland-Rallye verunglückten Gigi Galli am Steuer des Stobart-Ford sitzen. Der Italiener hatte sich bei seinem schweren Unfall auf der fünften Wertungsprüfung einen Oberschenkelbruch zugezogen und fällt mehrere Monate aus. Galli konnte das Krankenhaus in Trier nach erfolgreich verlaufender Operation am Dienstag verlassen.

Duval, der schon 2007 beim WM-Lauf rund um Trier mit Platz zwei überrascht hatte, überzeugte Ford-Sportchef Malcolm Wilson bei seinem Gaststart am vergangenen Wochenende durch eine starke Leistung. Hinter den beiden Citroen-Piloten Sebastien Loeb und Dani Sordo hatte Duval Rang drei belegt und dabei sogar seinen Markenkollegen, den WM-Zweiten Mikko Hirvonen, um mehr als zehn Sekunden distanziert.

Asphalt-Spezialist Duval wird für das werksunterstützte Ford-Team Stobart auch die anschließenden WM-Läufe in Spanien und auf Korsika bestreiten. Seinen bisher einzigen WM-Sieg hat der 27-Jährige beim Saisonfinale 2005 in Australien gefeiert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%