Motorsport Rallye
Gröhnholm trotz Sieg in Britannien nur WM-Zweiter

Marcus Grönholm konnte zwar seinen Sieg im Saisonfinale der Rallye-WM in Großbritannien feiern, doch der ganz große Triumph blieb im verwehrt. Dem Finnen fehlt im Gesamt-Klassement ein Punkt auf Champion Sebastien Loeb.

Auch der Sieg im Saisonfinale der Rallye-WM in Großbritannien reichte Vize-Weltmeister Marcus Grönholm aus Finnland nicht mehr um Sebastien Loeb vom WM-Thron zu stürzen. Durch den Erfolg rückte der Ford-Focus-Pilot im Abschluss-Klassement aber immerhin noch bis auf einen Punkt (111:112) an den alten und neuen Champion Loeb heran. Seinen dritten WM-Titel in Folge hatte der Franzose allerdings schon seit Grönholms fünftem Platz beim drittletzten Saisonlauf in Australien in der Tasche. Dadurch konnte der Elsässer nach seinem Armbruch beim Training mit dem Mountainbike nach dem Verzicht auf die Rallye in der Türkei und Australien auch die letzten beiden Läufe auslassen.

Ex-Weltmeister Grönholm, der Ford gemeinsam mit Landsmann Mikko Hirvonen bereits vor dem letzten Lauf erstmals seit 1979 die Marken-WM gesichert hatte, durfte sich in Wales über seinen siebten Saisonerfolg und den insgesamt 25. Sieg bei einer WM-Rallye freuen, womit er in der ewigen Rangliste zum drittplatzierten Schotten Colin Mcrae aufschloss. Besser sind nur Loeb, der in dieser Saison bis zu seiner Verletzung mit acht Siegen die Bestmarke auf 28 Erfolge schraubte und der zweimalige Weltmeister Carlos Sainz aus Spanien (26).

Platz zwei hinter Grönholm holte zum zweiten Mal in seiner Karriere der Österreicher Manfred Stohl in einem Peugeot 307, der am Ende mit 1:35,5 Minuten Rückstand auf Grönholm rund 20 Sekunden vor Ex-Weltmeister Petter Solberg aus Norwegen im Subaru (1:55,2 Minuten zurück) lag. In der Endabrechnung verbesserte sich Stohl damit noch mit 54 Punkten auf Platz vier hinter Loeb, Grönholm und Hirvonen (65).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%