Motorsport Rallye
Loeb dominiert Auftakt der Sardinien-Rallye

Nach dem Rückschlag in Jordanien ist Sebastien Loeb mit einer guten Leistung in Sardinien wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt und liegt nach der ersten Etappe in Führung.

Sebastien Loeb hat sich von seiner Nullnummer in Jordanien nicht entmutigen lassen und in Sardinien zu alter Stärke zurückgefunden. Der Franzose dominierte am Freitag die erste Etappe der Sardinien-Rallye und fuhr 35,7 Sekunden Vorsprung auf seinen spanischen Citroen-Teamkollegen Dani Sordo heraus. WM-Spitzenreiter Mikko Hirvonen aus Finnland folgte in seinem Ford mit 58,9 Sekunden Rückstand auf "Super Seb" erst hinter Ex-Weltmeister Petter Solberg aus Norwegen (Subaru/53,8 Sekunden zurück) auf Rang vier.

In der Gesamtwertung lag Loeb vor dem 6. von 15 WM-Läufen mit 30 Punkten auf Rang zwei hinter Hirvonen (35), der zuletzt die WM-Premiere in Jordanien gewonnen hatte. Loeb war dort als Zehnter ohne Punkte geblieben, nachdem er am ersten Tag in einer nicht einsehbaren Kurve frontal mit dem Auto von Conrad Rautenbach (Simbabwe/Citroen) zusammengestoßen war.

In der Junior-WM erwischte Suzuki-Pilot Florian Niegel (Bayreuth) einen guten Start. Nach Platz vier bei seinem WM-Debüt in Jordanien fuhr er am Freitag als Sechster erneut auf Punktekurs. Zwei Plätze dahinter rangierte Aaron Burkart (Berlin/Citroen).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%