Motorsport Rallye
Loeb fährt Bestzeit und springt auf Platz eins

Eine starke Leistung am zweiten Tag der Neuseeland-Rallye hat Weltmeister Sebastien Loeb den vorübergehenden ersten Platz beschert. Der Franzose erzielte die Bestzeit und verdrängte damit Marcus Grönholm von der Spitze.

Weltmeister Sebastien Loeb hat sich am zweiten Tag der Neuseeland-Rallye in hervorragender Form präsentiert und die Bestzeit erzielt. Damit muss der bisherige WM-Spitzenreiter Marcus Grönholm den ersten Platz für den Franzosen vorübergehend räumen. Der mit 13 Sekunden Rückstand auf Ford-Pilot Grönholm in die zweite Etappe gestartete Loeb geht im Citroen C4 nun mit 1,7 Sekunden Vorsprung ins Finale des 11. von 16 WM-Läufen.

Dritter nach elf von 18 Wertungsprüfungen ist der Finne Mirkko Hirvonen. Der Ford-Pilot hat 1:12 Minuten Rückstand. Damit wird er auf den verbleibenden Kilometern zwischen Hamilton und Mytery Creek den Zweikampf an der Spitze des Klassements kaum noch beeinflussen können. Loeb hat bislang sechs, Grönholm vier Wertungsprüfungen für sich entschieden. Im WM-Gesamtklassement liegt Grönholm mit acht Punkten Vorsprung vor Loeb in Front.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%