Motorsport Rallye
Loeb in Lauerstellung hinter Latvala

Bei der RAC-Rallye in Wales hat der Franzose Sebastien Loeb weiter Chancen auf den Gesamtsieg. Der Citroen-Pilot liegt nur noch 7,3 Sekunden hinter Jari-Matti Latvala aus Finnland.

Der bereits als Rallye-Weltmeister feststehende Franzose Sebastien Loeb hat seinen ersten Triumph bei der RAC-Rallye in Wales weiter im Visier. Der 34-Jährige lag in seinem Citroen C4 nach der zweiten Etappe des letzten WM-Laufes als Zweiter der Gesamtwertung nur noch 7,3 Sekunden hinter dem finnischen Spitzenreiter Jari-Matti Latvala im Ford Focus. Weitere 20,6 Sekunden zurück folgte auf Platz drei der Spanier Dani Sordo im Citroen.

Die RAC-Rallye ist der einzige Klassiker, den der in bislang 46 WM-Läufen siegreiche Sebastien Loeb noch nicht gewonnen hat. Auf der dritten und letzten Etappe bis zum Ziel in Cardiff stehen noch vier Wertungsprüfungen (WP) auf dem Programm.

Langsam nach vorne arbeitete sich am zweiten Tag Italiens Motorradstar Valentino Rossi. Der achtmalige Weltmeister schob sich in seinem Ford des privaten Stobart-Teams mit einem Rückstand von 9:37,60 Minuten auf Spitzenreiter Latvala auf den 13. Rang vor. Für Rossi ist es der dritte Gastauftritt in der Rallye-WM.

Vorzeitg beendet war am Samstag das hervorragende WM-Debüt des Franzosen Sebastien Ogiers. Der Junioren-Weltmeister kam auf der neunten WP mit seinem Citroen C4 von der Strecke ab, überschlug sich, blieb aber unverletzt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%