Motorsport Rallye
Loeb nach Überschlag ohne Siegchance

Ein heftiger Überschlag hat Sebastien Loeb bei der Schweden-Rallye weit zurückgeworfen. Die Führung übernahm nach acht Wertungsprüfungen Ford-Pilot Jari-Matti Latvala.

Nach einem spektakulären Überschlag weist der viermalige Weltmeister Sebastien Loeb bei der Rallye Schweden einen nahezu uneinholbaren Rückstand auf die Spitze auf. Der Franzose war mit Beifahrer Daniel Elena auf der vierten Wertungsprüfung im Schneematsch von der Strecke abgekommen, bei der folgenden Rolle über das Dach wurden Kupplung und Motor des Citroen C4 schwer beschädigt.

Beim Versuch, auf die Piste zurückzukehren, verlor Loeb vier Minuten, kam weit abgeschlagen ins Ziel und musste vier Wertungsprüfungen auslassen. Der Sieger der Rallye Monte Carlo wird jedoch am Samstag mit über 24 Minuten Rückstand das Rennen wieder aufnehmen.

Die Führung übernahm am zweiten Tag nach acht Wertungsprüfungen Ford-Pilot Jari-Matti Latvala (Finnland), der 56,3 Sekunden vor Henning Solberg (Norwegen) lag. Auf Rang drei fiel Mikko Hirvonen (Finnland/Ford) nach einer Zeitstrafe zurück.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%