Motorsport Rallye
Loeb rast weiter von Sieg zu Sieg

Sebastien Loeb scheint in der Rallye-WM weiterhin nicht zu stoppen zu sein. Auf Sardinien gewann der Franzose auch das siebte Rennen und benötigt nur noch einen Triumph, um sich in der ewigen Bestenliste zu verewigen.

Titelverteidiger Sebastien Loeb ist in der Rallye-WM weiter auf Titel- und Rekordjagd. Der Franzose feierte beim siebten WM-Lauf des Jahres auf Sardinien seinen fünften Erfolg hintereinander und baute dadurch seine Führung in der Gesamtwertung weiter aus. Für "Super Seb", der im privat eingesetzten Citroen Xsara mit einem Vorsprung von 2:41,420 Minuten vor dem Finnen Mikko Hirvonen in einem Ford Focus gewann, war es gleichzeitig der 25. WM-Triumph seiner Karriere. Damit fehlt Loeb nur noch ein Sieg, um in der ewigen Bestenliste mit Weltrekordler Carlos Sainz (Spanien) gleichzuziehen.

Loeb, der acht Bestzeiten erzielte, hatte die Führung nach dem zweiten Tag und zwölf von 18 Sonderprüfungen übernommen. Er profitierte dabei vom Pech seines Rivalen Marcus Grönholm. Der Finne war auf der achten Wertungsprüfung rund um Olbia mit seinem Ford Focus mit einem Felsen kollidiert. Dabei riss sich der zweifache Saisonsieger die Ölwanne an seinem Auto auf und musste sein Fahrzeug abstellen. In der Gesamtwertung baute Loeb seinen Vorsprung auf 31 Punkte auf Grönholm aus (66:35). Loebs Markenkollege Dani Sordo (Spanien) belegte auf Sardinien den dritten Rang.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%