Motorsport Rallye
Loeb triumphiert auch in Argentinien

Weltmeister Sebastien Loeb hat der Konkurrenz auch bei der Rallye Argentinien keine Chance gelassen. Der WM-Spitzenreiter siegte im privaten Citroen Xsara vor Petter Solberg (Norwegen) und Gianluigi Galli (Italien).

Titelverteidiger Sebastien Loeb hat bei der Rallye Argentinien erneut seine Klasse bewiesen und die Konkurrenz deklassiert. Der WM-Spitzenreiter aus Frankreich war im privaten Citroen Xsara nach 22 Wertungsprüfungen insgesamt 44,6 Sekunden schneller als der Norweger Petter Solberg im Subaru Impreza. Der Italiener Gianluigi Galli belegte im Peugeot mit über drei Minuten Rückstand den dritten Rang. Für Loeb war es der vierte Saisonerfolg im sechsten WM-Lauf.

Im Gesamtklassement hat der Franzose mit 56 Punkten jetzt bereits 21 Zähler Vorsprung auf seinen härtesten Konkurrenten Marcus Grönholm. Der finnische Ford-Pilot Grönholm, der schon auf der ersten Etappe mit Getriebeproblemen zu kämpfen hatte, verpasste den Sprung in die Punkteränge.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%