Motorsport Rallye
Mikko Hirvonen rettet Sieg bei Türkei-Rallye

Der Finne Mikko Hirvonen hat die Türkei-Rallye in Kemer gewonnen und somit die Führung in der WM-Wertung 2008 zurückerobert. Zweiter wurde sein Landsmann Jari-Matti Latvala.

Mikko Hirvonen hat den viermaligen Weltmeister Sebastien Loeb entzaubert und die Führung in der Rallye-WM 2008 zurückerobert. Der Finne rettete bei der Türkei-Rallye nach einem spannendem Duell im Ford Focus seinen zweiten Saisonerfolg ins Ziel.

Zweiter wurde Ford-Pilot Jari-Matti Latvala (7,9 Sekunden zurück), der für einen finnischen Doppelsieg sorgte. Der bisherige Dominator Loeb, der am ersten Tag noch in Führung gelegen hatte, musste sich im Citroen C4 letztlich mit einem Rückstand von 25,7 Sekunden mit dem dritten Rang zufrieden geben.

Loeb war dennoch der schnellste Mann im Feld: Der Franzose fuhr fünf Bestzeiten, Latvala (4) und Hirvonen (3) hatten das Nachsehen. In der Siegerliste ist Loeb ebenfalls die Nummer eins: In dieser Saison gewann er bereits fünf WM-Läufe und baute den Rallye-Rekord auf 41 Siege aus.

Der Kampf um die WM-Krone spitzt sich weiter zu. Hirvonen liegt nach dem 8. von 15 WM-Läufen mit 59 Punkten und damit drei Zählern Vorsprung vor Loeb. Vor der Türkei-Rallye hatte der Franzose in der WM-Wertung mit einem Punkt vor Hirvonen geführt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%