Motorsport Rallye
Mitsubishi startet mit zwei privaten Wagen 2007

Der japanische Automobilkonzern Mitsubishi wird mit zwei privat eingesetzten Lancer WRC in der Rallye-WM 2007 starten. Der Finne Toni Gardemeister und Khalid Al-Qassimi (Vereinigte Arabische Emirate) fahren die Wagen.

Mit zwei privat eingesetzten Lancer WRC wird der japanische Automobilkonzern Mitsubishi bei der Rallye-WM 2007 am Start sein. Am Steuer wird der Finne Toni Gardemeister und Khalid Al-Qassimi aus den Vereinigten Arabischen Emiraten sein. Die Autos werden für die kommende Saison überarbeitet, vorgesehen sind Einsätze bei zwölf der 16 WM-Läufe.

Auf einem seriennahen Gruppe-N-Mitsubishi wird unterdessen Junior Andreas Aigner aus Österreich in der Produktionswagen-WM fahren. Aigner war in diesem Jahr in einem Skoda Fabia WRC des privaten OMV-Teams unterwegs, für 2007 bekam der Rennstall aber kein Auto mehr vom tschechischen Automobilkonzern.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%